Informant im Fahrerlager schließt eine wahrhaft großartige Saison mit fantastischem Ende ab

  • Verfasst am:
Wri2_00003937-053

Sebastian Vettel ist der Weltmeister des Jahres 2012! Sein sechster Platz im Saisonfinale in Interlagos genügte, um ihm im Gesamtklassement eine drei Punkte-Führung über Fernando Alonso zu geben, der das Rennen auf dem zweiten Platz beendete.

Beide Fahrer hatten eine tolle Saison, es war jedoch Seb, der nach dem letzten Rennen die Nase vorn hatte. Dies obwohl er in der ersten Runde ins hintere Feld gelangte, nachdem er von Bruno Senna in Kurve 4 angefahren wurde. Seine Aufholjagd war außerordentlich und eines mehrfachen Weltmeisters würdig.

Nach dem Rennen trugen alle im Red Bull Racing Team T-Shirts mit der Aufschrift „V3TTEL: Three-time world champion“ [dreifacher Weltmeister] und der Champagner floss im Hospitalitybereich. Teamchef Christian Horner lief in der Werkstatt herum und umarmte die Teammitglieder und sogar F1s kaufmännischer Leiter Bernie Ecclestone nahm an den Feierlichkeiten teil.

Vettels Weltmeisterschafts-T-Shirt war nicht das einzige Party-Shirt, das die Runde machte. McLarens Angestellte trugen ihre raketenrotenT-Shirts zu Ehren von Jenson Buttons hervorragendem Rennsieg und die Mercedes-Mechaniker trugen T-Shirts mit den Worten „Thank You Michael“ auf der Vorderseite und den Ergebnissen seiner hervorragenden 21-jährigen Karriere auf der Rückseite. Die F1-Gemeinde plante am Abend ein paar Drinks zur Feier des Tages, und die Kleidung wurde bestimmt im Laufe des Abends noch wilder!

Im F1-Fahrerlager konnte man nach dem Rennen viele Prominente beobachten. Owen Wilson, Star des Films „Die Hochzeits-Crasher“, war Gast bei Ferrari und der legendäre, brasilianische Fußballer Ronaldo war bei Williams F1 zu Gast und es gab Weltmeister zu Hauf zu bewundern. Niki Lauda, Nelson Piquet, Emerson Fittipaldi, Damon Hill, Michael Schumacher, Kimi Raikkonen, Fernando Alonso, Seb Vettel, Jenson Button und Lewis Hamilton ist zweifellos eine beeindruckende Liste. Zusammen hat diese Gruppe 24 Weltmeisterschaftstitel gewonnen!

Somit kommt eine der unvorhersehbarsten Saisons der Geschichte von F1 zu einem Ende. Es gab acht verschiedene Gewinner und am Schluss wurde der jüngste dreifache Weltmeister in der Geschichte des Sports gekrönt. Seb hat seinen jüngsten Titel im immer noch jungen Alter von nur 25 Jahren und 145 Tagen geholt, was ihn auch zu einem von nur drei Fahrern macht, der drei aufeinanderfolgende Weltmeistertitel gewinnen konnte (zusammen mit Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher).

Vielen Dank, dass Sie dieses Jahr an unseren 'Paddock Cats'-Diskussionen teilgenommen haben; es hat viel Spaß gemacht. Wir sehen uns in Melbourne!
 

Motorsport