Wie Recycling Schildkröten retten kann

  • Verfasst am:
111406878

Lerne über Plastikverschmutzung

Foto von Miguel Sotomayor/Getty

Das Meer ist sehr weit und sehr tief und bedeckt einen Großteil der Erdoberfläche. Die Menschen dachten lange Zeit, dass die Meere so groß seien, dass man allen Müll reinwerfen könne und dadurch das Problem aus der Welt schaffe. Leider werfen die Menschen seit Jahrhunderten Müll in die Meere und es ist tatsächlich ein Problem! Der meiste Müll kommt nicht von Schiffen, sondern von Menschen an Land.

Plastik, das auf dem Meerwasser treibt, ist für die Tiere, die dort leben, gefährlich. Seevögel, wie zum Beispiel Albatrosse, könnten versuchen, das Plastik zu fressen und sogar ihre Küken damit füttern. Schildkröten, die im Wasser leben, verfangen sich vielleicht im Plastik und können dann nicht mehr schwimmen oder fressen.

Marmos Tipp: Bitte deine Eltern darum, so viel Plastikmüll wie nur möglich zu recyceln, und sag ihnen, dass sie in Läden statt Plastiktüten nur wiederverwendbare Taschen benutzen sollen. Wirf niemals Abfall auf die Straße und besonders nicht an den Strand. Schließlich solltest du anderen erzählen, was du über Plastikverschmutzung weißt.