„The Bolt Effect“ – Der ultimative Blog

  • PUMA RUNNING Das Laufteam
  • Verfasst am:
Penn_relays_5
Lies den Blog „Shin Splints“ von Doug Logan unter dem Titel „The Bolt Effect“. Eine außergewöhnliche Lektüre. Diesen Blog in einigen Worten zusammenzufassen ist schwierig. Hier sind einige Auszüge als Vorgeschmack. Danach kannst du über den Link den gesamten Beitrag lesen.
Es ist Donnerstagmorgen und ich höre noch den Jubel der 54.310 Fans im Franklin Field-Stadion in meinen Ohren. Der Lärm hallt fünf Tage nachdem ich auf dem Feld beim 116th Penn Relays gestanden war und beobachtete, was diese 54.310 Fans für den Rest ihrer Fan-Tage erzählen werden, immer noch in meinen Ohren nach.

Es gab genau einen großen, schlaksigen, charismatischen Grund für das starke Interesse, und es war nicht das perfekte Wetter, der hervorragende Wettkampf in Schulen- und Universitätswettläufen oder die Aufregung des Staffellaufs USA gegen die Welt. Der Grund war Usain Bolt.

Alles, was die Leute an Leichtathletik begeistert, ist gut für USA Track & Field und unsere Athleten.

Das Event Penn Relays ist weltweit einzigartig, genau wie der Staffel-Event USA gegen die Welt. Nirgendwo außerhalb von Jamaika könnte er vor so vielen seiner Landleute laufen – und nach seinem siegreichen Lauf in der 4x100-m-Staffel bezeichnete Bolt die Fans im Franklin Field als seine „Heimatfans“.

Unsere Athleten und Fans verstehen, dass Usain Bolt das Beste ist, das der Leichtathletik seit Jahren passiert ist, und etwas Tolles für USA Track & Field.

Was wir bei Usain Bolt sehen, ist ein sich wandelnder Athlet, der jetzt zu Höchstleistungen aufläuft. Wenn er mit seinen langen Beinen auf dem Feld beschleunigt, erzeugt er immer den „Wow“-Effekt bei den Zuschauern. Das ist wirklich ein toller Moment! Wenn er Schauspieler in Hollywood wäre, der einen Bühnennamen sucht, hätte er sich keinen passenderen Nachnamen aussuchen können. Er besitzt einen elfenhaften, verschmitzten und unschuldigen Charakter, der in diesem Zeitalter rüpelhafter und egozentrischer Stars so erfrischend ist. Er hört ein paar Takte Musik und muss einfach tanzen. Er strahlt eine Lebenslust aus, die Jung und Alt in diesen schwierigen, komplizierten Zeiten begeistert. Er ist all das, was wir brauchen! Er macht den amerikanischen Kurzstreckenlauf und die Leichtathletik insgesamt aufregender.

Unsere Athleten selbst begreifen das. Sie wurden unaufhörlich von der Presse gefragt, ob sie sich ärgern, dass Bolt die ganze Aufmerksamkeit bekommt, und ich verstehe gut, dass ihre Reaktion oft Verwirrung war. „Wovon redet ihr“, schienen sie zu sagen, „er ist TOLL für uns!“ Wie Lashinda Demus sagt, „Jede Person, die die Aufmerksamkeit auf den Sport insgesamt lenken kann, ist gut für uns alle ... In diesem Sport sind wir alle ein Team.“

Bolt ist vielleicht die Hauptattraktion, aber wir sind immer noch die Show.

Hier weiterlesen.
Laufen