Wettkampf nach dem Abschluss – Wie Sprinter weiterhin Rennen laufen können

  • PUMA Running PUMA Running-Team
  • Verfasst am:
Dsc_6809

Das Ende deines Studiums bedeutet nicht, dass du deine Sprint-Karriere beenden musst! So kommst du weiterhin an die Startlinie.

Mal ehrlich, als Läufer ist es ganz schön einfach, Wettkämpfe zu finden. Höchstwahrscheinlich findet in genau diesem Moment ganz in deiner Nähe ein 5 km-Rennen statt.

Aber was ist mit Leichtathletik-Wettkämpfen oder Kurzstreckenläufen? Wenn man als Schüler oder als Student nicht schon zu den Profis aufsteigt, ist der letzte Lauf zu Schulzeiten meist wirklich das allerletzte Rennen. Wenn man aber genau weiß, wo man suchen muss, gibt es trotzdem noch unzählige Gelegenheiten, wieder in die Startblöcke zu steigen.

Leichtathletikvereine von Unternehmen: Solche Teams findet man meist in großen Städten und sie sind vergleichbar mit den Hobby-Ligen für andere Sportarten. Viele Leichtathletikvereine bieten Trainingspläne, Zugang zu einer Sporthalle oder einem Sportplatz und einen Veranstaltungskalender mit Wettkämpfen in der Gegend. Wenn du vor allem den Teamgeist und spannende Wettkämpfe vermisst, ist das vermutlich die richtige Wahl für dich. Hier kannst du einen Verein in deiner Gegend finden: USA Leichtathletikverein-Suchmaschine.

Offene Wettkämpfe / Wettkämpfe per Einladung: Wenn du keinen Leichtathletikverein in deiner Nähe finden kannst, aber nicht weit von einer Hochschule oder einer Universität wohnst, die ein Leichtathletik-Team hat, hast du eventuell trotzdem eine Chance, an Wettkämpfen teilzunehmen. Viele Schulen veranstalten vor dem Saisonstart öffentliche Wettkämpfe, mit denen sich ihr Team auf die kommende Saison vorbereiten kann. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, frag einfach mal den Trainer der Hochschule. Höchstwahrscheinlich ist er genau wie du ein totaler Leichtathletik-Fan, der dir gerne weiterhilft.

Veranstalte einen eigenen Wettkampf: Wenn du unbedingt wieder laufen willst und es in der Nähe keine Angebote für deine Altersgruppe gibt, veranstalte einfach einen eigenen Wettkampf. Du brauchst lediglich eine Laufbahn, ein System für die Zeitmessung und genug Läufer, damit sich die Mietkosten lohnen. Du könntest sogar mit einer wohltätigen Organisation vor Ort zusammenarbeiten und aus dem Wettkampf eine Benefizveranstaltung machen, um noch mehr Läufer anzulocken. Das nimmt vielleicht etwas mehr Zeit in Anspruch, aber wenn du wirklich ein leidenschaftlicher Kurzstreckler bist, lohnt es sich auf jeden Fall!

Wie holst du dir deinen Geschwindigkeitsrausch? Erzähl uns, wie du deine Sprintlust befriedigst. Entweder auf Facebook, Twitter oder im Kommentarfeld unten.
 

Laufen