Lauftipps für den Boston Marathon 2012

  • PUMA Running PUMA Running-Team
  • Verfasst am:
Bm_logo

Der Marathon nähert sich mit großen Schritten! Ob dies nun dein erster Boston Marathon ist, oder dein neuester Versuch beim „monstah"-Rennen – hier findest du einige Tipps von erfahrenen Boston Marathon-Läufern, mit denen du etwas Tempo machen kannst!

Vor dem Rennen:

Halte dich an DEINE Routine!
Nachdem du dich für den Lauf registriert hast, würdest du vielleicht gerne neue Schuhe, Energy-Drinks oder sogar neue Laufmethoden einführen, um den entscheidenden Vorteil zu gewinnen. Das ist der größe Fehler, den du nur machen kannst! Dein Körper wird viele Veränderungen durchmachen, während du diesen Lauf über 26,22 Meilen (42,195 km) absolvierst. Halte dich an deine normele Routine, damit sich dein Körper der wichtigen Umstellungen während des Laufs bewusst wird und sich an diese Veränderungen gewöhnen kann, um eine optimale Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten. Ändere nichts an deiner gewöhnlichen Laufroutine am Tag, während der Woche oder im Monat vor dem Marathon, damit dein Körper mit deinen Laufambitionen mithalten kann!

Bereite dich nicht ÜBERMÄSSIG vor!
Wir wissen, dass man am Lauftag das Bedürfnis hat, sich mit so viel Pasta wie möglich vollzustopfen. Aber denk dran, iss nicht zu viel! Ein Marathonlauf ist nicht wie für ein Examen zu büffeln! Du kannst keinen übervollen Magen gebrauchen, der dich am Lauftag bremst. Nimm also nicht zu viel Flüssigkeit zu dir, iss kein zu großes Frühstück, sonst ist die Toilette der einzige Ort, an den du während des Laufs rennen wirst.

 

Am Lauftag:

Fang LANGSAM an!
Nimm es nicht mit einem schnellen Starter auf – einer von euch wird bereits erschöpft sein, wenn ihr Framingham erreicht. Die erste Meile des Boston Marathons ist nur bergab. Anstatt diesen scheinbaren Schub auszunutzen, spare deine Kraft lieber, wenn du bergauf läufst. Der Boston Marathon ist für seine berühmten fünf Hügel bekannt. Halte deinen Rücken gerade, wenn du Hügel hinunterläufst, um Verletzungen vorzubeugen, und spare deine Kraft für das Hinauflaufen von Hügeln, um dir selbst einen Anstoß zu geben, vorne dabei zu sein!

Bleib INSPIRIERT!
Jedes Jahr hat der Boston Marathon über eine halbe Millionen Zuschauer, die sich an den Straßenrand stellen und dich an diesem errinnerungswürdigen Tag anfeuern! Nutze die Energie der Menge zu deinem Vorteil und halte dich wenn möglich auf der rechten Seite und kommunizier mit den Leuten. Klatsche so viele Wellesley-Girls und Boston College-Studenten ab wie möglich (und umarme vielleicht einen für gut Glück)! Verpasse auch die PUMA Cheer-Zone nicht, während du den Heartbreak Hill eroberst, oder tweete an #inspirespeed für alle Marathonläufer. Die Leute in Boston werden dich zum Weitermachen inspirieren, also lass sie dich motivieren!

Genieße DEINEN Moment!
Der Boston Marathon ist einer der fünf weltgrößten Marathone. Du solltest stolz darauf sein, dass du es geschafft hast, ein Weltmarathonläufer geworden zu sein, egal welche Zeit du schaffst! Also nimm hin und wieder einen Moment während des Laufs und GENIESS das Rennen so richtig. Die Landschaft ist wunderschön, die Menge jubelt für dich, nimm es alles mit. Doch denk daran, dass du nicht auf die Uhr siehst, wenn du über die Ziellinie läufst! Schau direkt in die Kameras und zeige der Welt dein Siegeslächeln und schätze diese Erinnerung für immer! 

Für weitere Details zu PUMA und zum Boston Marathon, klick auf hier!

Laufen